Ringe-Kaufen.com
Sie befinden sich hier: Start  »  Tipps  »  Palladium oder Platin?

Palladium oder Platin?

Vorteile von Palladium gegenüber Platin

Die meisten erkennen den äußerlichen Unterschied von Platin und Palladium nicht, den beide haben die selbe silberweiße Farbe und beide sind sehr kratzfest und strahlen auch sehr ähnlich Eleganz und Schönheit aus. Doch spätestens beim Kauf merkt auch der Laie einen Unterschied und zwar den am Preis. Palladium ist in der Regel günstiger als Platin. Da stellt sich natürlich auch die Frage ob deshalb die Qualität schlechter im Vergleich zu Platin ist.

Zunächst einmal sollte man wissen das die Nachfrage für Palladium in den letzten Jahren stark gestiegen ist, da es nicht nur in der Industrie benutzt wird, sondern auch immer mehr als Investitionsgut und natürlich auch als Schmuck verwendet wird. Als Schmuck hat sich dieses Material bewährt weil es chemisch Platin sehr ähnlich ist, aber über 40% leichter ist als dieses ist, wie auch kratzfesterhärter und und dauerhaft beständig gegenüber Anlaufen und Korrosion ist. Dies ist für alle Ringträger die Ihren (Trau-) Ring ständig tragen und dieser z.B. aufgrund der Arbeit besonderer Belastung ausgesetzt ist. Diese Vorteile werden natürlich noch dadurch verstärkt das Palladium günstiger ist als Platin und als Gold, den klassischen Edelmetallen für Schmuck. Durch den Anstieg der hohen Nachfrage ist es ungewiss wie lange der Preis noch so niedrig bleibt und in allen Hinsichten lohnt es sich in Palladium bei Schmuck zu investieren.

 

Palladium für Ringe bzw. Schmuck

Da reines Palladium zu weich ist in seiner rohform, wird es für Schmuck gemischt, man nennt es dann auch Juwelierpalladium. Man unterscheidet zwischen u.A. 960er oder 950er Palladium, was dem Anteil des Palladiums im Material, 96% bzw. 95% entspricht. Gemischt wird dies meist mit Legierungsmetalle wie Kupfer, Silber, Iridium usw.

Der einzige Nachtteil wieso Palladiumringe trotz den großen Vorteilen gegenüber anderen Metallen nicht so oft für Hochzeiten oder Verlobungen verwendet werden, als Trauringe bzw. Verlobungsringe, liegt daran dass diese durch die Mischung ihren Glanz verlieren, ihre silberweiße Farbe erscheint dann eher wie ein Hellgrau. Trotz diesem sollte man sich vor dem Kauf genau überlegen ob man Palladium nicht doch eine Chance gibt und lieber bei Ringen die ständig getragen werden auf Palladium setzt.